Spannender Ausflug

Keine Kommentare »

„So viele komische Hunde…“ – genau das muss sich Leo wohl gedacht haben, als wir letzte Woche zum ersten Mal gemeinsam einen Zoo besucht haben. Bereits am Eingang bemerkte man, wie er, sichtlich interessiert, die vielen neuen und spannenden Gerüche aufnahm. Er konnte es anscheinend gar nicht mehr abwarten, den Ursprung dieser Gerüche zu erforschen und zog mich regelrecht hinein. Die Enten und Flamingos, deren Gehege am Anfang des Zoos zu finden waren, schienen ihn jedoch nicht allzu sehr zu interessieren– vielleicht lag das aber auch an dem typisch starken Fisch-Geruch, der von diesen Tieren ausging… Wir zogen langsam weiter und legten bei jedem neuen Gehege einen Stopp ein. Es folgten also Elefanten (keine Regung von Leo), Giraffen (Huch, da schaute Leo doch einmal genauer hin – vielleicht wegen der Größe?) und Erdmännchen – letztere fand Leo sogar so spannend, dass er sich neben die Kinder vor die Glasscheibe setzte und beobachtete. Auch bei den Erdmännchen schien Leo für Faszination zu sorgen – in kürzester Zeit stand das halbe Rudel auf der anderen Seite der Glasscheibe und beobachtet ebenfalls interessiert – ein Bild für die Götter! Von Angst war sowohl bei Leo als auch bei allen anderen Zoo-Tieren den gesamten Ausflug über nichts zu merken – im Gegenteil – alle Tiere schienen sich für einander zu interessieren. Nur für ein Tier konnte sich Leo dann doch nicht begeistern: die riesige Eisbären-Statue mitten im Zoo war im dann wohl doch eine Spur zu gruselig… 😀

So viel Wahres

Keine Kommentare »

„Gib der Welt das Beste, was du hast und das Beste wird zu dir zurückkehren.“ (Madeline Bridges). Dieser Spruch stand heute auf dem Tischkalender auf meinem Schreibtisch, als ich ins Büro kam. Ich finde, er hat so viel Wahres an sich und wollte ihn deswegen gerne mit euch teilen. Die alte Weisheit, man solle andere so behandeln, wie man auch selbst gerne behandelt werden möchte, stimmt eigentlich immer. Auch bei der Beziehung zu einem Hund lässt sich das erkennen. Wenn du ihm alles schenkst, was du hast, wird er dir auch alles wieder zurückgeben – nur doppelt so oft. Denn für ihn bist du das Oberhaupt, die Bezugsperson und vor allem der beste Freund! Ich finde, es ist wichtig, sich dies immer wieder bewusst zu machen – und sei es durch den Blick auf den kleinen Tischkalender.

In diesem Sinne wünsche euch noch einen wunderbaren Tag und sende liebe Grüße

Mareike

Azubi-Tausch

Keine Kommentare »

Diese Woche bin ich, Maria, ausnahmsweise im Marketing, nicht Mareike. Normalerweise bin ich in der Einkaufsabteilung, aber da wir Azubis alle Abteilungen einmal kennen lernen sollen, stand für diese Woche der Tausch an. Ich bin zurzeit im zweiten Lehrjahr meiner Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel.

Zu meinen Aufgaben in dieser Woche im Marketing gehörte das Erstellen eines Seitenaufrisses, in dem festgelegt wird, auf welcher Seite im Mailing welches Produkt erscheinen wird. Im November-Mailing könnt ihr dann sehen, wie ich mir die Aufteilung vorgestellt habe. Außerdem habe ich einen Produkttext für einen neuen Artikel verfasst. Ihr dürft gespannt sein! Ich habe viel gelernt, was die Zusammenhänge zwischen der Einkaufsabteilung und dem Marketing betrifft. Hier ist wirklich Teamarbeit gefragt, wenn wir Einkäufer beispielsweise ein neues Produkt aufnehmen und es ans Marketing weitergeben oder es ums Korrekturlesen der Kataloge geht. Insgesamt kann ich von einer sehr interessanten Woche sprechen, die viele Fragen aufklären konnte und mir Spaß bereitet hat.

LG Maria

Neue Produkte

Keine Kommentare »

Ihr habt bestimmt schon mitbekommen, dass wir euch in nahezu jedem Katalog neue Produkte vorstellen. Damit es ein Produkt jedoch in unser Sortiment schafft, muss es vorher „auf Herz und Nieren“ geprüft werden. Dies geschieht durch unsere Einkaufs-Abteilung. Wenn ein Produkt alle Richtlinien besteht, wird es zu einer unserer Neuheiten. Nun kommen wir – die Marketing-Abteilung- ins Spiel. Wir schreiben die Beschreibungstexte für die neuen Produkte und achten dabei natürlich darauf, alle wichtigen Eigenschaften, die den Artikel ausmachen, zu erwähnen. Das ist wichtig, damit ihr euch ein möglichst genaues Bild von einem Produkt machen könnt. Zusätzlich zu dem Beschreibungstext gehört zu jedem Produkt natürlich auch noch ein Bild. Dafür werden entsprechende Muster an unseren Fotografen geschickt, der diese dann ablichtet und die fertigen Fotos schließlich wieder an uns zurückschickt. Nach diesen Schritten ist das Produkt dann fertig für unsere „Neuheiten“-Kategorie.

LG Mareike H.

Plattdeutsch

Keine Kommentare »

Wer schon einmal hier oben in Ostfriesland war, dem ist in dieser Zeit bestimmt auch an der einen oder anderen Stelle das sogenannte „Plattdeutsch“ zu Ohren gekommen. Wahrscheinlich habt ihr euch gewundert und kaum ein Wort verstanden. Ich muss gestehen, so geht es mir auch manchmal, obwohl ich sogar hier geboren bin und mich dadurch wohl eigentlich „waschechter Ostfriese“ nennen könnte. Oft wird man dann belächelt, wenn man mit einem großen Fragezeichen im Gesicht zuhört. Denn ein Ostfriese der kein „Platt proten“ (Plattdeutsch sprechen) kann – das kommt selten vor. Auch hier im Büro stellt uns das ostfriesische Platt manchmal vor Herausforderungen, ganz zur Belustigung von Amke, die die Sprache beherrscht und deswegen ab und zu als „Dolmetscher“ einspringen muss. Denn ganz ehrlich, dass „He, wat mooi!“ mit „Oh, wie schön!“ übersetzt wird – da muss man auch erstmal drauf kommen.
In diesem Sinne: „Kiek mol wedder in un holl di munter!“ – Schau wieder vorbei und auf Wiedersehen!

Liebe Grüße
Mareike