Eine harte Probe für die Freundschaft

Keine Kommentare »

Nein, heute geht es nicht um die Verkupplung von Anne und Renke, sondern um die Verkopplung von Kalle und mir. Er ist nämlich für eine Woche bei uns in Pflege, weil sein Frauchen Anne auf einer Messe ist, wo sie ihren Schmuck ausstellt. Dass Kalle bei uns ist, finde ich eigentlich ganz gut, weil man mit ihm viel Spaß haben kann.

Was aber nervt, sind die Spaziergänge an der Leine. Frauchen hat dafür eine Koppelleine besorgt. Doch die funktioniert mit Kalle überhaupt nicht. Wenn ich stehen bleibe, um zu schnüffeln oder etwas Dringendes zu erledigen, läuft er einfach weiter, sodass ich mitgerissen werde. Ein Rüpel! Er meint es nicht böse, er ist nun einmal sehr ungestüm. Die Koppelleine stellt unsere Freundschaft auf eine harte Probe! Frauchen meinte: „Daran gewöhnt ihr euch schon noch.“ Von wegen!

Nach zwei Tagen hat sie die Koppelleine weggepackt. Jetzt fahren wir jeden Tag in den Wald, dort können wir ohne Leine frei herumlaufen. Und die Freundschaft zwischen Kalle und mir ist wieder hergestellt!  🙂

Macht’s gut und liebe Grüße

Eure Tomke