Wer schön sein will …

3 Kommentare »

Frauchen kommt manchmal auf Ideen, von denen ich gar nichts halte. Dazu gehört auf jeden Fall der Besuch im Hundesalon. Vollkommen überflüssig! Das kann Frauchen doch auch alles selbst, dafür brauchen wir keine Hundefriseurin! Das ist jedenfalls meine Meinung. Frauchen sieht das leider anders, deshalb schleppte sie mich heute in einen Hundesalon. Es roch dort wie in der Tierarztpraxis nach Desinfektionsmitteln, deshalb war ich ohnehin schon skeptisch. Und genau wie beim Tierarzt gab es dort einen Behandlungstisch. Nicht schön! Fast zwei Stunden musste ich mich bürsten, kämmen und beschnippeln lassen. Sogar an meinen Krallen knipste die Dame herum. Sehr unangenehm. Da ich ein braver Hund bin, habe ich mir alles ohne Murren gefallen lassen. Ob Kalle auch schon mal in einem Hundesalon war? Ich glaube kaum, dass er so etwas mitmachen würde!

Was ich aber zugeben muss: Hinterher sah ich noch besser aus als vorher. Und wie Frauchen mich gelobt hat! Frauchen war vollkommen aus dem Häuschen: „Toll siehst du aus, Tomke! So gepflegt und hübsch! Du bist der schönste Hund im Dorf. Und bestimmt auch in ganz Ostfriesland!“

So etwas höre ich natürlich sehr gern. Wobei: Ich bin mir sicher, dass ich bereits vor unserem Besuch im Hundesalon der schönste Hund Ostfrieslands war. Und in unserem Dorf bin ich sowieso konkurrenzlos, das ist ja wohl klar!

Mattes gefiel mein neuer Look absolut nicht. Als er nach Hause kam und mich sah, rief er sofort: „Tomke sieht ja gar nicht mehr wie Tomke aus! Viel zu geschniegelt! Das passt gar nicht zu ihr.“ Frauchen sah ihn beleidigt an. „Das musste aber sein, sie hatte verfilzte Stellen an den Ohren und am Bauch!“ Mattes ließ sich nicht überzeugen: „Das machen wir nächstes Mal lieber wieder selbst. Zum Glück wächst das Fell ja wieder.“ Frauchen zog einen Schmollmund. „Ich finde, Tomke sieht mit ihrer neuen Friseur super aus“, sagte sie.

Na, da bin ich ja mal gespannt, wer sich durchsetzen wird. In diesem Fall bin ich ganz auf Mattes’ Seite!

Wart ihr auch schon mal beim Hundefriseur? Wie findet ihr es dort? Schreibt mir doch mal!

Viele liebe Grüße von

eurer Tomke

Wer schön sein will ...

3 Kommentare

Also bei unserem Diego (Tibet-Terrier) kann man das nicht selber machen, da muss ab und an ein Profi ran. Sein Fell sieht eigentlch wunderschön aus aber ist sofort verfilzt wie Zuckerwatte, wenn man ihn nicht jeden Tag durchkämmt. Ich überlege echt, ob ich das ratzekurz scheren lasse, aber ich bringe ich (noch) nicht über’s Herz.

  • Hallo liebe Tomke,
    ich bin Tinka eine hübsche Malteserhündin. Nee zum Hundefriseur brauchte ich noch nicht, aber sie baden, fönen mich öfters, auch das ganze Programm. Krallenschneiden finde ich auch nicht so toll. Frauchen meinte danach immer, ich würde so toll duften. Hat sie was gegen meinen Eigengeruch? Ich finde das noch raus. Mein Zittern vor dem Baden beeindruckt meine Menschen nicht im geringsten. 🙁 Da kann ich auf Show machen, wie ich will. Herrchen badet mich immer. Er gibt sich ja Mühe, aber ich bräuchte das nicht. Da verstehe ich dich nur zu gut. Mir ist das schon lieber, dass es zu Hause gemacht wird, Hier kenne ich alles. Ich bin immer froh, wenn es vorbei ist. Sie sagen auch immer, das muss sein, weil meine Haare sonst zu sehr verfilzen. Käme doch mal auf ein Versuch an, ob das wirklich so wäre, häh.
    Du hast es jetzt auch hinter dir. Vielleicht kommt dein Frauchen nicht mehr zum Zug, mit dem Hundefriseur. Hi hi.

    Wuff, ich wünsche dir einen tollen Tag.
    Deine Tinka.

    • Hi Tinka,

      ich dachte schon, ich wäre der einzige Hund, der so etwas durchmachen muss. Aber du kannst echt froh sein, dass sich dein Frauchen und dein Herrchen selbst um deine Beautypflege kümmern. Auch wenn du dabei einen lärmenden Haartrockner ertragen musst – der kommt bei mir glücklicherweise selten zum Einsatz!

      Aber ich muss auch ehrlich sagen, dass ich doch immer froh bin, wenn ich meine verfilzten Stellen wieder los bin. Die zwicken nämlich nach einer Weile. Angenehm ist das nicht, das kann ich dir sagen! Insofern müssen die wohl hin und wieder mal aufgedröselt oder weggeschnitten werden.

      Was ich mich gerade frage: Wie machen das eigentlich Wildtiere? Verfilzt bei denen das Fell nicht? Schließlich hat ein Marder oder Fuchs vermutlich niemanden im Rudel, der mit einem Entfilzungskamm und einer Schere umgehen kann … 😉

      Na ja, ich habe jetzt bestimmt zwei Monate Ruhe, bis ich wieder dran bin. Und dann hoffe ich, dass Frauchen mich nicht wieder in den Hundesalon schleppt. Obwohl: Es gab dort zur Bestechung recht interessante Leckerlis. Aber bei weitem nicht so lecker wie die von Frauchen!

      Dir auch einen tollen Tag und liebe Grüße – auch an dein Frauchen und dein Herrchen!